Am vergangenen Sonntag startet unsere 1. Mannschaft in die 35.te Saison der 1. Bundesliga Süd in Folge.
Mit 6 Punkten aus drei Spielen  war dieser Start ziemlich erfolgreich.

Mit voller Wechselbank trat die erste Mannschaft des STC München in Pforzheim zum ersten Spieltag an.
Das erste Spiel ging dann auch gleich gegen den 12-fachen deutschen Meister aus Bamberg. In einem erwartet intensiven Spiel war die Devise hier vor allem – einspielen und warm werden. Die 0-11 Niederlage mag sehr hoch klingen, zeigt aber die Klasse des amtierenden deutschen Meisters. Auf der anderen Seite war es auch der niedrigste Sieg der Bamberger an diesem Tag.

Im nächsten Spiel ging es dann gegen die Mannschaft des SV Böblingen. Nachdem ein paar Minuten des gegenseitigen Abschätzen, konnte wir uns schließlich am gegnerischen Korb festsetzten und noch in der ersten Halbzeit das 1:0 durch Özgür Konac erzielen. Danach ging es deutlich intensiver weiter mit Chancen auf beiden Seiten. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte Korbi Aicher ein besonders schönes Zuspiel zum spiel entscheidenden 2-0 verwandeln.

Im letzten Spiel des Tages ging es dann noch gegen den Gastgeber aus Pforzheim. Wider erwarten konnte wir bereits früh in der ersten Hälfte das 1-0 erzielen (noch mal Korbi Aicher) und dann noch zum 2-0 durch Jaroslav Srnec erhöhen. Im Folgenden wurde das Spiel deutlich ruppiger, da beide Mannschaft unbedingt drei Punkte holen wollten. Nach einer langen Druckphase des TSC Pforzheim wurde ein Strafwurf gegen uns gegeben und konnte leider nicht gehalten werden. Im Anschluss wurden das 2-1 Endergebnis mit Zähnen und Klauen verteidigt und bescherten das zweite mal an diesem Tag 3 Punkte.