Chronik der Jahre 2000-2009

2000

50-jähriges Jubiläum. Es erscheint eine Festschrift mit Grußworten von Dr. Friedrich Nagelschmid (VDST-Präsident), Paul Lachenmeir (Präsident BLTV), Petra Lachenmeir (1. Vorstand STC), Prof. Dr. Peter Kapustin (BLSV-Präsident), Dr. Edmund Stoiber (Bayerischer Ministerpräsident) und Christian Ude (Oberbürgermeister München).

Der Verein hat 270 Mitglieder.

Die Clubreise geht auf eine Tauchkreuzfahrt ins Rote Meer.

2001

Am 25.06.2001 stirbt unser Ehrenmitglied und „Alt“-Vorstand Hermann Baur.

Der VDST führt Kindertauchkurse ein, im November startet beim STC der erste Kurs.

Tauchausflüge gehen an den Blindsee, Attersee, Malediven und auf eine Wrack-Tour durch Rote Meer wieder organisiert von Peter Geissler und Thomas

2002

 

2003

Der STC hat 300 Mitglieder. Es wird ein Sauerstoff-Koffer angeschafft. Die Satzung wird überarbeitet. Siegfried Reim übernimmt das Amt des 2. Vorstands von Michael Bluth.

Für das Training der „Alten“ stehen 3 Aquafit Trainer zur Verfügung: Roland Betzl, Peter Geissler und Dietmar Jurrat.

Der Jugendleiter Siegi Reim hört auf, es übernimmt Arnulf Brand. Jugendzeltlager ist wie immer am Kochelsee/ Walchensee. Mit der Pfarrei St. Agnes wird ein Workshop „Was lebt denn so in unserem See?“ für Kinder angeboten.

Das Jugendteam im Überblick:

  • Arni (Arnulf Brand) Jugendleiter
  • Siegi (Siegfried Reim) Ausbildungsleiter
  • Vroni (Veronika Emer) Jugendtraining ab 14 Jahren
  • Clausi (Claus Jungkunz) Jugendtraining ab 14 Jahren
  • Petra (Petra Lachenmeir) Kindertauchen
  • Bernd (Bernd Mildenbergen) Organisation Jugendzeltlager
  • Marek (Marek Lehmann) Kinder- und Jugendtraining
  • Gabriel (Gabriel Holz) Kinderallgemeintraining (8-12 Jahre)

Der Pächter beschränkt die Anzahl der Taucher beim Antauchen am Badersee am 1. Mai auf 20 Personen (sehr nachvollziehbar).

Clubfahrten gehen an den Blindsee, nach Vrsar in Kroatien und an den Attersee (wurde aber wegen zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt). Nicole Bluth leg Ihr Amt für Events & Fun nieder.

Wegen der in den letzten Jahren sinkenden Teilnehmerzahlen beim Abschlussball wird mal ein Donnerstag ausprobiert.

2004

Petra und Paul Lachenmeir organisieren eine Clubfahrt nach Sardinien mit Abnahmemöglichkeit für fast alle Brevets. Weitere Ausflüge organisiert der neue Fahrtenwart (Events & Fun) Patrik Freund.

Die Jugendfahrt geht wieder Anfang der Sommerferien an den Kochelsee/ Walchensee.

Peter Geissler organisiert eine Clubreise nach Gozo.

2005

Auch 2005 geht eine Clubfahrt wieder nach Sardinien. Der Finanzvorstand Emil Schwarzer tritt zurück, Egon Wagner übernimmt.

Obwohl eigentlich schon verboten, kann eine sehr gute und sinnvolle Vereinbarung mit dem Pächter des Badersees, Herrn Haider, getroffen werden. Das Antauchen kann weiterhin stattfinden (10 DM Beitrag).

Jugendzeltlager am Kochelsee mit Raftingtour, Fackelwanderung und Beach BBQ.

Petra Lachenmeir leitet einen BLTV-Video-Kurs. Oliver Ostmann organisiert eine Wracktour in der Ostsee. Er führt auch ein regelmäßiges Tauchen an jedem 2. Tag im Monat ein.

Jahresabschlussball mit Siegerehrung im Seepferdchen-Wettbewerb findet in der Kantine des BLSV statt.

Jugend-Weihnachtsfeier war auf der Kegelbahn.

2006

Im Olympiabad wird gebaut, die Trainingszeiten werden umgestellt, so dass es zu keinem Ausfall kommt.

Die Gehörlosen-„Abteilung“ GTM feiert 10-jähriges Bestehen.

Die Clubfahrt geht nach Pula.

Der Nikolaus kommt am 8.12.

2007

Der Wasserstand des Badersees ist ca. 1 m -1,20 m unter Normalstand. Ein Ingenieurbüro versucht zusammen mit unseren Tauchern die Ursache zu beheben.

Die STC-Jugend macht einen Neujahrsempfang (Kegeln) zum Kennenlernen für die Neuen.

Das Sportamt hatte seit 1996 in den Ferien Schnupperkurse für Kinder im Olympia-Schwimmbad angeboten. 2007 übernahm die SWM das Bad und stellt dieses Projekt ein, wegen „der begrenzten Wasserfläche“.

Die Clubfahrt zu Pfingsten geht nach Torre Cangiani bei Sorrent.

Katharina Lachenmeir, Felix und Christoph Winter und Michael Weißenberger stellen im Radio bei Charivari das UW-Rugby vor. Heike Reichhuber und Tanja Scherer werden mit der Deutschen Nationalmannschaft Weltmeister im UW-Rugby.

Auch dieses Jahr kommt wieder der Nikolaus, zumindest zu den braven Kindern.

Abschlussball it im Restaurant Olympia in der Riesstraße.

Insgesamt ist das Interesse der Mitglieder niedrig, die Jahreshauptversammlung und der Abschlussball sind nur schwach besucht.

2008

Egon Wagner hat mit der DB-Service GmbH verhandelt und konnte erreichen, dass ein See im Allacher Forst durch den STC (ausschließlich) benutzt werden darf.

Arnulf Brand gibt nach 12 Jahren die Geschäftsstelle ab. Petra Lachenmeir übernimmt kommissarisch.

Melanie Korthals wird neue Jugendleiterin, gibt das Amt aber bald aus familiären Gründen ab. Gabriel Holz wird der neue Jugendleiter.

Heike Reichhuber und Tanja Scherer bekommen in Berlin das „Silberne Lorbeerblatt“ von Innenminister Wolfgang Schäuble verliehen.

Der Nikolaus kommt am 7. Dezember ins Training.

Jahresabschlussfeier ist am 20.12. im Alten Wirt in Moosach.

Erstmals finden die Seepferchen-Wettbewerbe (mangels Interesse in den letzten Jahre) nicht statt

2009

Oliver Ostmann übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden von Petra Lachenmeir. Robert Angermayr wir neuer Ausbildungsleiter. Katharina Lachenmeir, frisch gebackene Vereinsmanagerin C, übernimmt die Geschäftsstelle.

Der Verein bereitet sich auf Feierlichkeiten zum 60-jährigem Bestehen vor.

Antauchen am Badersee nach den neuen Regelungen (max. 20 Taucher, max. 5 gleichzeitig im Wasser, nur erfahrene Taucher wegen Tarierung).

Am Walchensee gibt es ein Dreikönigstauchen unter dem Motte „2010 – 60 Jahre STC, es darf getaucht werden“.

Der Nikolaus kommt dieses Jahr schon am 4.12.

Jahresabschlussfeier ist wieder im Alten Wirt in Moosach.